Mittwoch, 19.02.2020 20:44 Uhr

Der Grüffelo – Die Ausstellung

Verantwortlicher Autor: Historisches Museum Speyer, 25.12.2019, 17:29 Uhr
Presse-Ressort von: Tanja Obermann Bericht 4688x gelesen

Speyer [Historisches Museum] Ab 22. Dezember zeigt das Historische Museum der Pfalz eine neue Familien-Ausstellung. „Der Grüffelo – Die Ausstellung“ widmet sich dem von Julia Donaldson in humorvollen Reimen verfassten und von Axel Scheffler farbenfroh und detailreich illustrierten Kinderbuch „Der Grüffelo“. Die Geschichte vom schauerlichen Grüffelo-Monster mit einer giftigen Warze auf der Nase und Stacheln am Rücken

und der schlauen und mutigen Maus wird in der Ausstellung nacherzählt. Zu Kreativität und Interaktion laden die zahlreichen Mitmachstationen in der Ausstellung ein. Der Erlebnisparcours fordert Geschick und Mut, während an der Kochstation Grüffelogrütze und Schlangenpüree oder andere fantasievolle Rezepte ausgedacht und zubereitet werden können. Erwachsene Besucher dürfen sich auf einen Einblick in das künstlerische Werk des Illustrators Axel Scheffler freuen. Rund 40 Original-Grafiken und biographische Informationen beleuchten dessen Vielseitigkeit und die Entwicklung Schefflers zu einem der erfolgreichsten Bilderbuch-Illustratoren Europas.

Das Kinderbuch „Der Grüffelo“ feiert 2019 sein 20-jähriges Jubiläum. Es erschien 1999 und erfreut sich seitdem großer internationaler Beliebtheit. Auch das JUMUS – das Junge Museum Speyer – begeht 2019 sein 20-jähriges Jubiläum. Es wurde 1999 als erstes Kindermuseum in Rheinland-Pfalz gegründet und hat sich seitdem auf die kindgerechte Vermittlung von Ausstellungsthemen spezialisiert.

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung werden ein Marionettentheater, ein Figurentheater und eine musikalische Lesung des Buches angeboten. Darüber hinaus ist der Grüffelo-Erfinder Axel Scheffler höchstpersönlich zu Besuch im Museum. Am 9. Februar 2020 liest er die Geschichte und erweckt die Charaktere durch live-Zeichnungen zum Leben. Weitere Informationen unter www.grueffelo-ausstellung.de.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.