Donnerstag, 25.04.2019 14:28 Uhr

Römischer Legionär und antiker Klappstuhl

Verantwortlicher Autor: Historisches Museum Speyer Speyer, 05.04.2019, 18:11 Uhr
Presse-Ressort von: Tanja Obermann Bericht 2814x gelesen

Speyer [ENA] Römischer Legionär und antiker Klappstuhl bereichern Valentinian-Ausstellung. Vortrag und Öffentliche Führung im Historischen Museum der Pfalz Speyer Ab dem 9. April wird für die Dauer von zehn Wochen der einzigartige antike Klappstuhl aus dem Fund von Rülzheim die Ausstellung „Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“ im Historischen Museum der Pfalz bereichern.

Warum es sich bei diesem Stuhl um ein weltweit einmaliges Fundstück handelt und worauf seine Interpretation als exklusives Reisemöbel für eine wohlhabende Frau basiert, erklären Dr. Ulrich Himmelmann und Dr. Richard Petrovszky in einem öffentlichen Vortag am Dienstag, 9. April, um 16 Uhr. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei. Wie es in der Region der heutigen Pfalz zur Zeit der römischen Spätantike zuging, können die Besucherinnen und Besucher des Historischen Museums der Pfalz Speyer am Sonntag, 14. April, um 10.30 Uhr erfahren.

Im Rahmen einer öffentlichen Führung wird der Archäologe Dr. Ullrich Brand in der Kleidung eines spätantiken Legionärs erklären, welche Ausrüstung ein Soldat der römischen Armee des 4. Jahrhunderts n. Chr. benötigte. Das Historische Museum der Pfalz widmet dem römischen Kaiser Valentinian I. erstmals eine archäologische Ausstellung, die den Lebensweg dieses außergewöhnlichen Herrschers beleuchtet und sein bedeutungsvolles Wirken für die Region in den Mittelpunkt stellt. In der Ausstellung werden mehr als 30 einzigartige Fundkomplexe, darunter wertvolle Grabausstattungen, umfangreiche Hortfunde, kostbare Glasgefäße und herausragende Einzelstücke präsentiert, die einen Einblick in die wechselvolle Zeit des 4. und 5. Jahrhunderts geben.

Öffnungszeiten Das Historische Museum der Pfalz ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen auch montags. Weitere Informationen zu dem Führungsangebot unter www.museum.speyer.de.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.