Dienstag, 31.03.2020 14:26 Uhr

Veranstaltungen Wollfabrik Schwetzingen Februar

Verantwortlicher Autor: CommCo Schwetzingen, 18.01.2020, 16:47 Uhr
Presse-Ressort von: Tanja Obermann Bericht 4409x gelesen

Schwetzingen [CommCo] Ulis Wohnzimmer mit Max Prosa, Ngolo Zerbo und Ulrich Zehfuß. Ein Wohnzimmer auf der Bühne, großartige Gäste und ein abwechslungsreicher Abend – im “Wohnzimmer” des Singer-Songwriters Ulrich Zehfuß gibt sich die aktuelle Generation der liederschreibenden Zunft die Ehre und die Klinke in die Hand. Niveauvolles Entertainment und kabarettistischer Esprit treffen hier auf staunende poetische Tiefe,

große Musikalität und selten gewährte Einblicke in die Lebens- und Gedankenwelt der Künstler - und lässt die Zeit im Flug vergehen. Am 29. Januar empfängt Gastgeber, Moderator und Songwriter Ulrich Zehfuß Max Prosa aus Berlin und Ngolo Zerbo aus Wuppertal in der Schwetzinger Wollfabrik. Der Berliner Singer-Songwriter Max Prosa zählt zur Speerspitze einer neuen und jungen Generation von Liedermachern, hat mittlerweile fünf Alben und eine Buchveröffentlichung im Gepäck, ist Musiker, Lyriker und Theaterautor. Prosa schreibt stimmungsgeladen und intensiv, pur und unverfälschte Lieder über Erinnerungen, Sehnsüchte und die Auseinandersetzung mit den Widersprüchen dieser Welt.

„Mir geht es nicht unbedingt darum, etwas zu sagen, was noch nie gesagt wurde“, sagt Prosa. „Sondern ich will das, was bereits gesagt wurde, so formulieren, dass es gefühlt wird.” Ngolo Zerbo begann seine Karriere als Sänger im Knabenchor der Wuppertaler Kurrende & Instrumentalist. Seitdem hat er sich zu einem elektro-akustischen Gesamterlebnis entwickelt. Er studierte an der Rheinischen Wilhelms-Universität in Bonn Musikwissenschaft und Philosophie, lebt in Wuppertal, produziert für und mit anderen Künstlern (Samy Deluxe, Flo Mega, Horst Wegener, UMI, uvm..), komponiert Filmmusik und gibt Musikproduktions-Coaching in der Electronic Music School in Köln.

Wollfabrik – Mittwoch, 29. Januar 2020: Ulis Wohnzimmer mit Marc Prosa & Ngolo Zerbo Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: EUR 20,00 (zzgl. VVK-Gebühren) AK: EUR 25,00 Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Musik PLUS extra

Das richtige Gespür, welcher Song zu welcher Zeit am besten passt, gepaart mit einem nahezu unerschöpflichen Repertoire – das alles sind die besonderen Stärken der Freddy Wonder Combo! In über 30 Jahren auf der Bühne hat sich die Band rund um Chef Freddy Wonder in der Region Kultstatus erspielt. Für einige Musiker wie Herbert Grönemeyer Gitarrist Stephan Zobeley und DePhazz Sängerin Pat Appleton war die Freddy Wonder Combo das Sprungbrett für ihre Musikkarriere.

Stilsicher bedient die Freddy Wonder Combo fast alle Epochen der zeitgenössischen Musikgeschichte: da mischt sich 60´s Beat mit aktuellen Charts, Highlights der 70er und 80er mit Evergreens und Jazzstandards, alles sehr individuell von charismatischen Musikpersönlichkeiten interpretiert. Mit seinem ersten Soloprogramm „Ernsthaft witzig“ bewegt sich Amir Shahbazz zielsicher zwischen Halal und Helau. Mit deutscher Genau-igkeit extrahiert er dabei jeden Witz, um ihn anschließend britisch trocken und in bester Stand-Up Comedy Manier perfekt getimt zu servieren. Ernsthaft witzig nimmt er sich mit großer Sorgfalt Themen seines Alltags an.

In komplexen und banalen Gegebenheiten verwandelt er Widersprüche und Ungereimtheiten in mitreißende Pointen. Er entwickelt erfolgsversprechende mexikanische Wahlkampfprogramme und hinterfragt klassische Kinderlieder kritisch, siniert über ungewöhnliche Superhelden und Konfrontationen mit Wasservögeln. Mit seiner einzigartigen Mischung aus hoher Pointendichte und fein-sinnigem kabarettistischen Blickwinkel gewann er zu Recht unter an-derem den Nachwuchspreis des Mannheimer Comedy Cups und die Constantin Comedy Münze. Amir Shahbazz ist ein Comedian der neuen Generation mit Tiefgang.

Wollfabrik - Donnerstag, 30. Januar 2020 Musik PLUS Extra: Freddy Wonder Combo & Amir Shahbazz Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: EUR 25,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 30,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Night Fever - The very best of the Bee Gees

In der Alten Wollfabrik grassiert am am 1. Februar ieder das „Night ever“. a ei handelt es sich um ein hoch ansteckendes rhythmisches Virus, das im Sound der legendären Bee Gees um sich greift. Epidemieartig hat sich das Night Fever seit dem ersten Auftritt der legendären Falsett-Tribute-Band im Jahr 2014 ausgebreitet und wütet seither mindestens zweimal pro Jahr im Schwetzinger Kulturtempel. Die Bezeichnung "Coverband" würde wohl der Show Night Fever - The Very Best Of The Bee Gees in keinster Weise gerecht werden.

Denn die Band bringt die Hits der Bee Gees so authentisch und perfekt wie möglich auf die Bühne und verleiht der Show dabei trotzdem eine ganz persönliche Note. Eine wilde Achterbahnfahrt durch die 60er, 70er und 80er im Bee Gees Rausch ist garantiert. Basierend auf dem legendären Konzert „ONE NIGHT ONLY“ von 1997 in Las Vegas wurde eine Show inszeniert, die ihresgleichen sucht. Night Fever mit Klassikern wie Massachusetts, Stayin´ Alive, Tragedy, Words, Night Fever, You win again, How deep is you love, Jive Talking, Nights on Broadway, I started a Joke, Grease und vielen eiteren Hits gilt seit ahren als eine der esten und authen schsten Bee Gees- ho s elt eit.

eit sind ichael ia Barr Gi ranco Leon Ro in Gi und e Haselsteiner aurice Gi live auf der B hne sowie in zahlreichen Fernsehsendungen zu sehen. ie Resonanz ihrer ans ist er äl gend ... kein Wunder denn alle sind Musikprofis und als Studiosänger, Produzenten, Komponisten und Songschreiber keine unbeschriebenen Blätter in der Musikszene.

Samstag, 1. Februar 2020: Night Fever - The very best of the Bee Gees Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr Alte Wollfabrik Schwetzingen/Mannheimer Straße 35 VVK: EUR 26,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 32,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Markus Maria Profitlich: Schwer verrückt

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also, dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente? Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst.

Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen? Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden! Markus Maria Profitlich wurde 1960 in Bonn geboren. Nach oft wechselnden beruflichen Aktivitäten und dem Abschluss einer Tischlerlehre wandte er sich ganz der Bühne zu.

Von hier aus entdeckte ihn schnell das Fernsehen und ist seit vielen Jahren einer der beständigsten und erfolgreichsten deutschen Komiker. Bekannt wurde er vor allem durch seine Figur des „Erklärbär“ in der „Wochenshow“ (mit Ingolf Lück, Anke Engelke, Bastian Pastewka u.v.a.) und brillierte viele Jahren mit seiner eigenen Sketch-Comedy-Serie „Mensch Markus“. Seine vielfältigen Aktivitäten als Comedian und Produzent wurden in den vergangenen Jahren dreimal mit dem „Deutschen Comedypreis“ belohnt.

Ob als Schauspieler in Till Schweigers „Barfuss“ und Tom Gerhards “Siegfried“ oder als Synchronsprecher für „Die Unglaublichen“, „Himmel und Huhn“ und jüngst für den Disney Pixars Erfolgsfilm „WALL*E“ gibt das Schwergewicht der Comedy eine gute Figur ab.

Freitag, 7.2.2020: Markus Maria Profitlich – Schwer verrückt Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK € 28 (zzgl. VVK-Geb.), AK: € 35 Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Elvis Presley – The King of Rock´n Roll

Vor über zwanzig Jahren hat alles angefangen. Damals war Eric Prinzinger Fan des legendären Elvis Presley. Dass seine Initialen dieselben sind wie die seines Vorbildes mag Zufall oder Vorsehung sein. Sobald Prinzinger in seinen Anzug schlüpft, ist er Elvis Presley. Man sollte den leidenschaftlichen Entertainer aber keinesfalls nur auf seine fantastische Elvisinterpretation reduzieren, auch wenn er speziell dafür zahlreiche Medienauszeichnungen erhalten hat. Von "Jailhouse Rock" über "Always on my mind" und "In the Ghetto" bis hin zum Ohrwurm "Blue suede shoes" reicht Eric Prinzingers Repertoire, und noch viel weiter.

Denn der Imitator von Elvis ist mehr als das; zusammen mit seiner Band spielt er vielfältige Coverversionen bekannter Sänger. Außerdem tritt er als Comedian unter dem Namen "Elvis änd fränds" auf. Was die echten Starts nie gemacht und vermutlich nie gewagt hätten, verschmilzt auf seinen Stimmbänder zu einem akustischen Feuerwerk. Damit katapultiert er auch Elvis ins 21. Jahrhundert.

Samstag, 8. Februar 2020 – Elvis – The King of Rockn´Roll performed by Eric Prinzinger Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: EUR 23,-- zzgl. VVK-Gebühr / AK: EUR 29,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Valentinstag mit Markus Zimmermann

Nach seinen erfolgreichen „Best of Billy Joel & Elton John“ Solo-Abenden ist Markus Zimmermann am 14. Februar 2020 erneut zu Gast in der Wollfabrik Schwetzingen. Mit einem Valentinskonzert präsentiert der Ausnahme-musiker ausgewählte Songs und Covers im „zimmermannschen“ Gewand. Begleitet wird er dabei von seiner 4-köpfigen Band! Markus Zimmermann ist dem Publikum bestens bekannt durch seine Auftritte bei der Tuesday Night Live und hat dabei gezeigt, dass er als Keyboarder, Pianisten und Sänger Musik nicht nur macht sondern sie regelrecht lebt.

Sein Naturtalent an den Tasten und sein harmonischer Gesang sowie seine Professionalität verschaffen ihm Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Herbert Grönemeyer, Nick Carter (Backstreet Boys), Dante Thomas (Welthit „Miss California“), Julia Neigel, Uwe Ochsenknecht und unzähligen anderen Künstlern von Ruf. Markus Zimmermann lebt Musik auf ganz besondere Weise - und das spürt man vom ersten Moment an, wenn er die Bühne betritt. Besser kann man seinen Valentinstag wohl nicht verbringen.

Freitag, 14. Februar 2020 – Valentinstag mit Markus Zimmermann Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: Stehplatz EUR 24,- , (zzgl. VVK-Gebühren) AK: EUR 29,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.