Donnerstag, 25.04.2019 14:40 Uhr

Wladimir Kaminer

Verantwortlicher Autor: Alte Wollfabrik Schwetzingen, 10.04.2019, 22:22 Uhr
Presse-Ressort von: Tanja Obermann Bericht 2435x gelesen

Schwetzingen [ENA] Lesung aus aktuellen Werken. Wladimir Kaminers Geschichten über Ost und West sind längst Kult. „Erst staunt man. Dann lacht man. Dann sieht man die Welt mit anderen Augen", so eine Kritikerin über die Bücher Wladimir Kaminers. Der selbst ernannte Rotwein-Russe kämpft auch 2016 weiter voller Leidenschaft gegen Vorurteile und Klischees, die seinen Landsmännern- und -frauen anhängen.

Sein Erfolgsdebüt “Russendisko” ist 2012 verfilmt worden und kam mit Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle in die Kinos. Daneben widmet sich Kaminer weiter seinem Lebenswerk und beglückt uns Leser regelmäßig mit seinen Werken. Seine Texte wirken auf den ersten Blick auch mal lakonisch, aber dahinter steckt weit mehr. Wer in der Lage ist den Blick über den eigenen Tellerrand schweifen zu lassen, der wird die Tiefe erkennen und nur zu gerne auf der Humorwelle mitreisen.

Seine Kunst ist die schubladenfreie Satire, die so dezent schön ins Poetische übergeht. Wenn Wladimir Kaminer, natürlich mit Anti-Wodka-Klischee-Cognac-Glas in der Hand erzählt, dass ein guter DJ allein durch seine Wirkung die Menschen ohne Musik zum tanzen bringen kann, dann glauben wir ihm das, aber nur ihm. “Es gibt drei Arten, die Welt zu sehen: Die optimistische, die pessimistische und die von Wladimir Kaminer.” (Frankfurter Rundschau)

Donnerstag, 02. Mai 2019 – Wladimir Kaminer Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: EUR 18,-- zzgl. VVK-Gebühr / AK: EUR 22,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Jörg Knör: Die Jahr-100-Show

Das Jahr 2019 beglückt Entertainer Jörg Knör gleich mit zwei runden Zahlen: Der Bambi-Preisträger feiert nämlich nicht nur seinen 60. Geburtstag, sondern auch 40 Jahre Showkarriere. Dazu liefert er ein spezielles Jubiläums-Programm: „JÖRG KNÖR – DIE JAHR-100-SHOW!“. Andere schreiben ihre Biografie – Jörg Knör spielt sie einfach live! Er präsentiert die Highlights aus vier Jahrzehnten Kunstlerleben und das Beste aus 16 Soloprogrammen. Dabei erzählt er auch seine lustigsten Promi-Erlebnisse, die er alle wirklich so erlebt hat: Wie er Peter Alexander im kaputten Mercedes zum Auftritt chauffierte, von Udo Jürgens einen Kuss auf den Mund bekam, wie er Helmut Schmidt im Flieger auf die Spucktute malte, Willy Brandt in den Sessel zurückwarf,

mit Außenminister Genscher Cancan tanzte oder wie er gar den Weltstar Liza Minnelli im Essener Stadtwald zum Weinen brachte – Knör macht’s nochmal vor. Die Knör-Historie ist diesmal der Stoff für sein Programm: die Nachhilfe von Loriot und das Politiker-Stimmtraining in der Schultoilette, genauso wie die ersten Auftritte mit Rudi Carrell und Harald Juhnke. Jörg Knör verrät, warum er mit Michael Jackson im Hotelatrium eingeschlossen wurde und wie er Udo Lindenberg die Sonnenbrille „klaute“. Aber auch das Private bekommt seinen Platz. In dritter Ehe in Hamburg glücklich angekommen, kann Jörg Knör jetzt mit Augenzwinkern auf die Dramen seines Lebens zurückblicken.

Mancher Katastrophe hat er auch eine Strophe gewidmet - musikalisch. Die Augen dürften nicht nur vor Lachen feucht werden. „JÖRG KNÖR – DIE JAHR-100-SHOW!“ ist ein Mashup unzähliger „Weißt Du noch!?-Momente“. Jörg Knör macht aus seinem Weg vom Klassenkasper zum Unterhaltungs- Profi einen spannenden 2-Stunden-Ausflug. Alte Wollfabrik - Freitag, 3. Mai 2019: Jörg Knör – Die Jahr-100-Show Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: 24,--(zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 29,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Kikeriki-Theater zeigt Siegfrieds Nibelungenentzündung

Wer glaubt, dass Puppen-Theater nur für Kinder geeignet ist, der liegt stark daneben: Das in Darmstadt ins Leben gerufene Kikeriki Theater erfreut seit 1980 sowohl Kinder als auch Erwachsene mit einem Puppenspiel, das in liebevoll ironischem Umgang mit der südhessischen Mund- und Lebensart präsentiert wird. Mehr als 6.000 Vorstellungen fanden seit der Gründung des Theaters bereits statt und machen deutlich, dass Tickets für das Kikeriki-Theater längst kein Geheimtipp mehr sind. 1979 wurde das Theater von Roland Hotz in Darmstadt gegründet.

Mit Vorliebe inszeniert er Stücke, die sich mit den kleinen Problemen des Lebens, den Tücken des Alltags und den vielen liebenswerten menschlichen Schwächen auseinandersetzen – teilweise ernst, aber meist in grandios humorvoller Art und Weise präsentiert. Das Kikeriki Theater bietet eine einzigartige und unterhaltsame Mischung aus Menschen- und Puppentheater, verliert dabei jedoch nicht die Schönheit der Märchen im klassischen Sinne aus den Augen. Siegfrieds Nibelungenentzündung zeigt in einem mittelalterlichen Narrenspektakel das Leben und Sterben des blonden Recken Siegfried von Xanten.

Als Vorlage dient das Nibelungenlied, ein Heldenepos, um 1200 n. Chr. aus verschiedenen Sagen zusammengeschrieben, aufgebläht mit Halbwahrheiten und „teutschen“ Wunschvorstellungen. Die Puppen sind respektlos aus alten Küchengeräten, Blechdosen, Fahrradteilen und allerlei Krimskrams zusammengebaut. Sie werden hellebardengleich auf langen Stöcken geführt und unterstreichen somit ironisierend den schein-heroischen Inhalt der Sage. 7. und 8. Mai 2019 – Kikeriki Theater: Siegfrieds Nibelungenentzündung Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: Sitzplatz EUR 25,- , (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 30,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Sweet Soul Music

Wenn die 22köpfige Formation um den Soulfather Klaus Gassmann sich den Soul aus dem Herz vor voll besetztem Haus spielt, ist das Publikum kaum zu halten. Seit den 60er Jahren gibt es dieses in Deutschland einmalige Ensemble, das bei seinen Auftritten quer durch Europa sowie bei internationalen Blues- und Soul-Festivals für Furore sorgte. Die Band hat alles, was das schwarze Herz höher schlagen lässt: einen fetten Bläsersatz mit vier Hörnern, eine groovende Rhythmusgruppe mit Bass, Schlagzeug, Gitarre und Keyboards, ein röhrender Hammondsound, natürlich scharfe Background-Girls (Soulsisters).

Was die Show jedoch so einmalig macht, sind die bis zu acht Sängerinnen und Sänger aus den USA, welche die Musik von Otis Redding, Wilson Picket, Sam & Dave, James Brown, The Temptations, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, Gladys Knight, Marvin Gaye, Stevie Wonder usw. originalgetreu und leidenschaftlich wiederbeleben. Die wechselnden Gastsänger, die mit ihrer Leidenschaft und ihrem Bühnencharisma weit mehr als bloße Kopien ihrer Idole sind, sorgen dafür, dass die in der Alten Wollfabrik regelmäßig stattfindende Sweet Soul Music Revue jedes Mal zu einem neuen Erlebnis wird. Mit einem Repertoire von fast 200 Soulklassikern ist eine gefühlvolle und zugleich explosive Hommage an die Giganten der Soulmusik Schwarz-Amerikas garantiert.

Ausverkaufte Konzerte sowie die begeisterten Pressekritiken zeigen, dass die Sweet Soul Music Revue den Zeitgeist und den Geschmack des Publikums genau trifft. Mehr Infos unter www.sweetsoulmusicrevue.com. Samstag, 11. Mai 2019 – Sweet Soul Music Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.30 Uhr Teilbestuhlt – freie Sitzplatzwahl – ohne Sitzplatzanspruch VVK: EUR 25,00 (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 30,00 Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Tuesday Night live: Latin Night

Der Wonnemonat wird heiß! Zumindest bei der Mai-Ausgabe der Tuesday Night Live. Zur „Latin Night“ haben sich die Profimusiker der Kultband The News nicht nur einen satten Bläsersatz mit Sean Guptill, Paul Stoltze und Marcus Franzke eingeladen sondern auch eine Stimme, die es in sich hat: Michon Deiml. Bereits mit acht Jahren begann der musikalische Tausendsassa Klavier zu spielen, bevor er seine Leidenschaft für´s Schlagzeug entdeckte. Mit 16 Jahren, bei einer Probe mit einer Southern Rock Band ist er mit dem Sänger Brain Baker zusammengetroffen. Von ihm und seinem Gesang geflasht und neu inspiriert zum Gesang gewechselt.

Mit 19 Jahren gehörte er zur besten deutschen Funkband Grand Slam und gründete zwei Jahre später die „Ramona Fink Gospel Group“, die nunmehr seit 28 Jahren besteht. Mit der bayrischen Salsaband „Los Dos y Companeros“ trat er mehrfach im Fernsehen auf. Als absolutes Highlight seiner Karriere gilt der gemeinsame Auftritt mit Bootsy Collins, Edge (U2) und David Steward (Eurythmics) bei den Filmfestspielen in Cannes. Jazz-Trompeter und Sänger Sean Guptill stellt mit seinem tief im Jazz verwurzelten Instrument eine feste Größe in Karlsruhes Jazz-Szene dar. Seine Liebe galt von klein auf dem Goldenen Horn. Zunächst begann er am Badischen Konservatorium in Karlsruhe die klassische Variante des Königsinstruments zu studieren.

Danach folgte das Studium der Jazztrompete an der Musikhochschule Mannheim, wo er an Workshops von Joe Galliardo, Ack van Royen und Ingrid Jensen teilnahm. Der gebürtige Chemnitzer Paul Stoltze absolvierte 2013 sein Bachelor-Studium der Jazz und Pop Musik mit Hauptfach Saxophon bei Jürgen Seefelder an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim. Im Anschluss daran absolvierte er sein Masterstudium in Jazzkomposition und -arrangement an der Hochschule für Musik Nürnberg. Als Saxophonist, Klarinettist, Komponist und Arrangeur ist er vorwiegend in der Rhein-Neckar-Region aktiv.

Der Mannheimer Saxophonist ist in vielen Genres und auf jeder Party zu Hause, denn ihm ist gelungen, wovon viele träumen: Er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Marcus Franzke studierte Jazzposaune in Bremen sowie zuletzt in Mannheim bei Felix Fromm, wo er auch 2011 seinen Abschluss als Bachelor of Music machte. Er war 2006 - 2008 Mitglied des BundesJazzOrchesters und spielte in unzähligen Bigbands in Nord-/Süddeutschland sowie den Niederlanden. Er absolvierte dabei Konzerte mit Maria Schneider, Kenny Wheeler, Don Menza, John Clayton und Bert Joris. Aktuell ist er regelmäßig mit Kicks n' Sticks in Mannheim sowie der Frankfurt Jazz Bigband zu hören.

Mit dem deutsch-italienischen Modern Jazz Quintett "the ropesh" spielte er 3 Platten ein. Von 2013 - 2017 war er Leiter des JugendJazzOrchesters Karlsruhe, der "Hip Herd". Außerdem war er regelmäßig Dozent für Posaune und Bigband beim Hammelburger Bigbandworkshop. Aktuell unterrichtet er Posaune und leitet Ensembles in Heidelberg und Karlsruhe. Wollfabrik - Dienstag, 14. Mai 2019: Tuesday Night Live – Latin Night Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr VVK: Stehplatz EUR 18,- , Sitzplatz 19,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 21,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Schöne Mannheims: Das Schönste der Schönen

Eine Verbindung weiblichen Charmes mit feministischem Sarkasmus: Sängerin und Schauspielerin Anna Krämer, Operndiva Smaida Platais und Musicaldarstellerin Susanne Back werden am Klavier virtuos, einfühlsam und nervenstark begleitet von Stefanie Titus. Das ist Musik-Kabarett vom Feinsten, originell erdacht und bestens in Szene gesetzt. Mit „Das Schönste der Schönen“ präsentieren die vier quirligen Ausnahmetalente ihre edelsten Tropfen und erlesensten Essenzen aus drei Erfolgs-Programmen. Und das heißt in diesem Fall: “Mit HORMONYOGA UNGEBREMST in die ENTFALTUNG“! Ihr kometenhafter Aufstieg war und ist unaufhaltsam.

Wo sie auch auftraten - zwischen München und Kiel, zwischen Köln und Bayreuth - sie hinterließen ausverkaufte Häuser und ein begeistertes Publikum und sind aus Deutschlands Kulturlandschaft längst nicht mehr wegzudenken! Mit der neuen Best-Of-Show „Das Schönste der Schönen“ erwartet das Publikum eine erfrischende Mischung aus exzellentem Gesang, temperamentvoller Bühnen-Show, bissiger Comedy, guter Musik und innovativen Ideen, bei der beide Geschlechter auf ihre Kosten kommen. Nie glattgebügelt - aber ausgebeult und frisch lackiert! Glutenfrei - aber voller Glut und Leidenschaft!

Die Schönen - das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, sowie Operndiva Smaida Platais. Am Klavier: Die Meisterin der hochgezogenen Augenbraue Stefanie Titus - virtuos, einfühlsam und nervenstark. Freitag, 17. Mai 2019 – Schöne Mannheims: Das Schönste der Schönen Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Bestuhlt – freie Sitzplatzwahl VVK: EUR 24,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 29,-

Bryan Adams Tribute

Mit seinen 65 millionen verkauften Alben und Nr. 1-Hits in 40 Ländern hat BRYAN ADAMS das Publikum auf der ganzen Welt begeistert. Hymnen wie “Summer of 69”, “Everything I do”, “Run to you”, “Cuts like a knife”, “Heaven” und “Kids wanna rock” haben sich tief in das musikalische Gedächtnis mehrerer Generationen eingegraben und sind Teil einer ganzen Reihe von unvergesslichen Hits dieses legendären Rockstars. Unfassbare Erfolge hat der kanadische Rockstar in Dänemark gefeiert, wo auch die BRYAN ADAMS TRIBUTE herkommt. Mit Engagement, Professionalität, großem Einfühlungsvermögen und mit Liebe zum Detail huldigt die fünfköpfige Band der Rock-Ikone und tourt mit ihrem Tribute-Programm nicht nur durch ganz Europa sondern auch durch Russland.

Mit dem charismatischen Claus Hassing als Frontmann ( Finalist des dänischen "Melodie-Grandprix" und Teilnehmer in diversen TV-Shows) und einem Team von sehr engagierten, professionellen und in Dänemark sehr bekannten Rockmusikern, ist diese Tribute Show ein Garant für ein musikalisches Erlebnis, an das man sich sicher noch lange erinnern wird. Die Zutaten dafür: eine authentische Rockstimme, eine ausgesprochen energetische Band und über drei Jahrzehnte Hits von Bryan Adams. Samstag, 25. Mai 2019 – Bryan Adams Tribute Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr VVK: EUR 24,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 29,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.