Donnerstag, 29.02.2024 02:22 Uhr

PLAYMOBIL-Ausstellung in Speyer zählt 60.000 Gäste

Verantwortlicher Autor: Historisches Museum der Pfalz Speyer, 21.01.2024, 11:05 Uhr
Presse-Ressort von: Tanja Obermann Bericht 3936x gelesen

Speyer [Historisches Museum der Pfalz ] Besucherbegrüßung im Historischen Museum der Pfalz. Bei der fünfjährigen Amila und ihrem zweijährigen Bruder Sofian war die Überraschung groß, als sie bei ihrem Besuch in der Familien-Ausstellung We Love PLAYMOBIL. 50 Jahre Spielgeschichte(n) gemeinsam mit ihrer Mutter Luisa Pikul als Ehrengäste begrüßt wurden. Mit ihnen zählt die Schau im Historischen Museum der Pfalz nun 60.000 Besucherinnen und Besucher.

Die Jubiläumskinder erhielten als Geschenk jeweils die Jubiläums-Sonderfigur sowie ein Generationen-Ticket für den Besuch der Ausstellung Der kleine Drache Kokosnuss, die ab 27. Oktober im Historischen Museum der Pfalz zu sehen sein wird. Luisa Pikul, die mit ihren beiden Kindern aus Eppingen angereist war, erhielt einen Blumenstrauß. 60.000 Besucher in gerade mal drei Monaten sind eine stolze Zahl. Wir freuen uns außerordentlich über den großen Zuspruch, der zeigt, welche Anziehungskraft das Museum hat, wenn man auf die richtigen Themen setzt. Nachdem wir in Speyer schon das 30-jährige und das 40-jährige Jubiläum begangen haben, lag es auf der Hand, nun auch diese Ausstellung zum 50. Geburtstag der PLAYMOBIL-Männchen auszurichten.

Die Kinder von damals sind inzwischen erwachsen geworden und kommen mit ihrem eigenen Nachwuchs, um PLAYMOBIL zu feiern, freut sich Museumsdirektor Alexander Schubert, der die Familie zusammen mit Cathérine Biasini vom Jungen Museum und dem Stiftungsvorstandsvorsitzenden und Oberbürgermeister a.D., Werner Schineller begrüßte. Wir freuen uns, dass die Ausstellungsaktivitäten dieser Art , und in diesem Zusammenhang möchte ich schon auf die kommende Familien-Ausstellung Der kleine Drache Kokosnuss hinweisen, so großen Zuspruch finden und damit zu einer großen Besucherbindung führen ergänzte Schineller. Detailreiche Schaulandschaften zeigen in der Ausstellung die unendliche Vielfalt des Spielsystems.

Aktuelle PLAYMOBIL-Themen wie die Feenwelt Adventures of Ayuma sind ebenso in Szene gesetzt wie historische Motive zum Leben der Römer, der Welt der Samurai in Japan oder zum Alten Ägypten. Das moderne Leben, wie es die Kinder heute kennen, findet sich in Schaulandschaften zum Stadtleben oder in der Inszenierung eines Pop-Konzertes. Die eigens für die Ausstellung entwickelten Projektionen erwecken mit Lichteffekten und Animationen ausgewählte PLAYMOBIL-Inszenierungen zum Leben. An 16 interaktiven Stationen können sich die Besucherinnen und Besucher von kreativen Mitmachideen überraschen lassen.

Die Ausstellung ist eine Koproduktion mit dem PLAYMOBIL-Künstler Oliver Schaffer und ist noch bis zum 15. September im Historischen Museum der Pfalz zu sehen. Das Historische Museum der Pfalz ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.